CORONA - IMPFUNG

Stand: 22.05.2022.

Sie finden hier Informationen zur Impfanmeldung bei uns, Links zu anderen impfenden Praxen, geöffneter Impfzentren, Informationen zum Stand der Empfehlung bezüglich einer Auffrischungsimpfung und die Verweise/Links zu den Aufklärungsdokumenten und Einverständniserklärungen, die für eine Impfung benötigt werden.

 

Auch wenn sich die Aufregung um die Corona-Pandemie in den letzten Wochen ein wenig gelegt hat, so ist eine Impfung ist auch auf absehbare Zeit die einzige Massnahme, eine schwere Erkrankung (leider nicht die Infektion) zu verhindern.

 

Bisher noch ungeimpfte haben die Wahl zwischen einer Immunisierung durch einen Infekt (mit schlecht kalkulierbarem Verlauf) und einer Impfung (mit gut kalkulierbarem Verlauf). Dabei ist zu bedenken, dass eine dauerhafte Immunität erst nach mehrfachem Kontakt entweder durch eine Impfung oder durch eine Infektion zu erwarten ist. Eine einmalig durchgemachte Covid-19-Infektion ist keine Alternative zur (vollständigen) Impfung.

Impfstoffe

Aktuell verimpfen wir die mRNA-Impfstoffe der Firma Pfizer/Biontech ["Comirnaty"] und Moderna ["Spikevax"].

 

Den Impfstoff von Novavax ["Nuvaxovid"] verimpfen wir nicht. Der organisatorische Aufwand - es müssen immer 10 Impfwillige zu einem Impftermin einbestellt werden - ist bei nur sehr geringer Nachfrage zu groß. Impfwillige haben aber die Möglichkeit sich bei der Impfstelle in der ehemaligen Bücherei am Bertha-von-Suttner-Platz 1 (Hauptbahnhof) mit diesem Impfstoff impfen zu lassen.

 

 

Mit Comirnaty können geimpft werden:

  • Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren (in unserer Praxis ab 12 Jahren)
  • Erwachsene aller Alterstufen
  • Schwangere ab der 14ten Schwangerschaftswoche
  • Stillende Mütter

 

Mit Spikevax können geimpft werden

  • Erwachsene ab 30 Jahren

 

Informationen über die Impfstoffe erhalten Sie über das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), das Robert-Koch-Institut (RKI) oder, journalistisch aufbereitet, z.B. über den Deutschlandfunk.

 

 


Zweite Booster-Impfung (= 4te Impfung)

Die Ständige Impfkommission spricht sich für eine zweite COVID-19-Auffrischimpfung für gesundheitlich besonders gefährdete und exponierte Gruppen aus.

Die Empfehlung zur zweiten Auffrischimpfung soll demnach für über 70-Jährige, für Bewohner von Pflegeinrichtungen, für Menschen mit Immunschwäche sowie für Beschäftigte in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen gelten. Bei gesundheitlich gefährdeten Personen soll die Impfung frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischimpfung erfolgen. Gesundheits- und Pflegepersonal soll den zweiten Booster frühestens nach sechs Monaten erhalten.

Personen, die nach der ersten Auffrischimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird keine weitere Auffrischimpfung empfohlen.

 

 03.02.22 Quelle: https://www.kbv.de/html/1150_56847.php


 

Impfung in unserer Praxis

 

1)   Melden Sie sich bitte telefonisch bei uns unter 651616 an

=> s.u.: Faktenblatt COVID-19-Impfung Erwachsene

=> s.u.: Faktenblatt COVID-19-Impfung Kinder und Jugendliche

 

Wir führen keine Impfungen bei Kindern unter 12 Jahren durch.

Bitte wenden Sie sich dazu an Ihren Kinder- und Jugendarzt.

 

2)    Wir melden uns bei Ihnen über die von Ihnen

hinterlegte Telefonnummer, sobald wir Ihnen einen Impftermin anbieten können.

Bitte rufen Sie uns zurück, falls wir Sie nicht direkt erreichen und auf Ihren Anrufbeantworter sprechen müssen. Bitte rufen Sie auch dann zurück, wenn Sie keinen Impftermin mehr benötigen.

 

 

3)    Laden Sie sich bitte die Einverständniserklärung über den folgenden Link zum RKI herunter: mRNA-Impfstoff

 

Dort finden Sie auch den Anamnesebogen, den Sie aber nicht ausdrucken müssen.

 

 

4)    Wenn Sie einen Impftermin bei uns haben,

bringen Sie bitte alle  Dokumente ausgefüllt (!) mit:

  • Einverständniserklärung
  • Impfausweis (suchen!)

 

 

Wir bitten Sie sehr herzlich darum

 

sich über das Kontaktformular "Rücknahme Corona-Impfanfrage" frühzeitig abzumelden, wenn Sie einen bei uns erhaltenen Impftermin nicht mehr benötigen (eigentlich Ehrensache!). Leider müssen wir gelegentlich Impfstoffe wegwerfen, weil die verabredeten Impftermine ohne Absage nicht wahrgenommen werden. Das ist höchstgradig ärgerlich und moralisch verwerflich.


Zur weiteren Information:

 

Faktenblätter (RKI) Impfung Erwachsene

Quelle: Faktenblätter des Rober-Koch-Institutes über die Impfstoffe (Link zum RKI).

Faktenblätter (RKI) Impfung Kinder und Jugendliche

Quelle: Faktenblätter des Rober-Koch-Institutes über die Impfstoffe (Link zum RKI).


Aufklärungsblatt & Einverständniserklärung

 

Sie können die Dokumente hier vom RKI laden.


WEITERE IMPFMÖGLICHKEITEN

 

Wo Sie sich in Düsseldorf impfen lassen können, finden Sie hier und hier.

 

Die an der Impfkampagne teilnehmenden Arztpraxen in und um Düsseldorf sind in folgendem Register gelistet.