CORONA - IMPFUNG

Stand: 19.11.21

Sie finden hier Informationen zur Impfanmeldung bei uns, Links zu anderen impfenden Praxen und noch geöffneten Impfzentren, zum Stand der Empfehlung bezüglich einer Auffrischungsimpfung und die Verweise/Links zu den Aufklärungsdokumenten und Einverständniserklärungen, die für eine Impfung benötigt werden.

 

Aktuelles I

Junge (<60 Jahre) gesunde Doppeltgeimpfte bitte vorerst nicht mehr zur Boosterimpfung anmelden! Wir können Ihnen keinen zeitnahen Termin geben!

 

Schon jetzt haben wir mehr Anmeldungen, als wir zeitnah abarbeiten können. Bitte haben Sie Geduld. Alternative Impfmöglichkeiten finden Sie am Ende dieser Seite.

 

Die besonders Gefährdeten (>60), bisher Ungeimpfte und die in der Pflege Tätigen müssen aktuell Vorrang bekommen.

 


Aktuelles II

Unsere Bemühungen möglichst Vielen möglichst schnell eine Impfung gegen das Corona-Virus zu ermöglichen, werden leider durch die aktuellen und sehr kurzfristig kommunizierten Entscheidungen des Bundesministeriums für Gesundheit erschwert.

 

Durch die nahezu täglich verkündeten Änderungen der Impfstoffzuteilungen über Impfstoffart und Impfstoffmenge können wir nicht sicher sein, die bisher abgemachten Impftermine einhalten zu können.

 

Ab der nächsten Woche werden wir voraussichtlich überwiegend den mRNA-Impfstoff von Moderna verimpfen. Das hat für die meisten Patienten medizinisch keinen Nachteil oder ist wegen der zu erwartenden besseren Immunantwort sogar von Vorteil.


Aktuelles III

 

Die in den Tageszeitungen am 13.11.21 veröffentlichten ganzseitigen Anzeigen ("Jetzt Impfschutz Boostern") des Bundesminiseriums für Gesundheit wecken Erwartungen, die wir so nicht erfüllt werden können.

 

Nicht bedacht hat das Ministerium mit dieser Aufforderung, daß die Hausarztpraxen keine Impfzentren sind und neben dem Impfen noch andere Aufgaben in der Gesundheitsversorgung haben.

 

Ärgerliche & nicht ganz zutreffende Informationen des Ministeriums...

... weder scheint genügend Impfstoff vorhanden zu sein, noch ist es "ganz einfach" einen Termin zu bekommen...

Schon jetzt arbeiten wir am Limit, um die besonders gefährdeten Menschen (>70) in unserer Gesellschaft mit einer Booster-Impfung zu versorgen.

 

Bei mehr Anmeldungen als Impfmöglichkeiten werden wir priorisieren müssen:

 

  • Besonders Gefährdete, Ungeimpfte und Beschäftigte in Medizin/Pflege haben Vorrang.
  • Praxisbekannte Patienten haben Vorrang vor Fremdpatienten*.

 

Die Impfung der Betagten >70 zielt primär auf dem Schutz der Betroffenen.

Die Impfung der Jüngeren zielt dagegen eher auf die Reduktion der Infektionszahlen und dem "Brechen der vierten Welle". Ob dieses Ziel mit der "Booster-Impfung" erreicht werden, kann ist fraglich.

Ich bitte alle Gesunden um Geduld und Gelassenheit. Ihr Impfschutz endet nach 6 Monaten nicht schlagartig!

 

 

Aktuell verimpfen wir überwiegend die mRNA-Impfstoffe der Firma Pfizer/Biontech ["Comirnaty"] und Moderna ["Spikevax"].

 

Mit Comirnaty können geimpft werden

  • Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren
  • Erwachsene aller Alterstufen
  • Schwangere ab der 14ten Schwangerschaftswoche
  • Stillende Mütter 

 

Mit Spikevax können geimpft werden

  • Erwachsene ab 30 Jahren

 

 

Eine dritte Impfung ("Auffrischungsimpfung" / "Booster-Impfung") wird von der STIKO** prioritär bestimmten Personengruppen empfohlen, deren (zweite) Impfung mehr als 6 Monate zurückliegt:

  • alte Menschen
  • Pflegeheimbewohnerinnen und -bewohnern
  • Patienten die an einer Immunschwäche leiden
  • Beschäftige im Medizinbereich mit Patientenkontakten
  • Erwachsene, die eine Einmalimpfung mit Covid-19 Vaccine Janssen von Johnson&Johnson erhalten haben (hier ab 4 Wochen nach erster Impfung Auffrischung möglich).

* diese Diskriminierung ist leider notwendig, da der überwiegende Anteil derer, die sich nach Anmeldung nicht zur Impfung einfindet, unter "praxisfremden" Menschen zu finden ist.


 

Impfung in unserer Praxis

 

1)   Melden Sie sich bitte mit dem folgenden Formular an:

 

2)    Wir melden uns bei Ihnen über die von Ihnen

hinterlegte Telefonnummer, sobald wir Ihnen einen Impftermin anbieten können.

Bitte rufen Sie uns zurück, falls wir Sie nicht direkt erreichen und auf Ihren Anrufbeantworter sprechen müssen. Bitte rufen Sie auch dann zurück, wenn Sie keinen Impftermin mehr benötigen.

 

 

3)    Laden Sie sich bitte den Anamnesebogen

UND den Einverständnisbogen über den folgenden Link zum RKI herunter:

 

 

 

4)    Wenn Sie einen Impftermin bei uns haben,

bringen Sie bitte alle  Dokumente ausgefüllt (!) mit:

 

  • Anamnesebogen
  • Einverständniserklärung
  • Impfausweis (suchen!)

 

 

Wir bitten Sie sehr herzlich darum

 

sich über das Kontaktformular "Rücknahme Corona-Impfanfrage" frühzeitig abzumelden, wenn Sie einen bei uns erhaltenen Impftermin nicht mehr benötigen (eigentlich Ehrensache!). Leider müssen wir zunehmend Impfstoffe wegwerfen, weil die verabredeten Impftermine ohne Absage nicht wahrgenommen werden. Das ist höchstgradig ärgerlich und moralisch verwerflich.

Zur weiteren Information:

 

Faktenblätter des Rober-Koch-Institutes über die Impfstoffe (Link zum RKI).


WEITERE IMPFMÖGLICHKEITEN

 

Wo Sie sich in Düsseldorf impfen lassen können, finden Sie hier und hier.

 

Die an der Impfkampagne teilnehmenden Arztpraxen in und um Düsseldorf sind in folgendem Register gelistet.

 

 


Psychologisch geschickte Motivationshilfen für unsere Corona-Impfungen:

...ich würde Samstags ja sogar vom Golfplatz in die Praxis kommen, aber ich kann meine Helferinnen nicht dazu bringen von ihren Yachten oder ihren Gestüten in die Praxis zu kommen...